*

Nach der erfolgreichen Premiere 2018 wird die Deutsche Telekom am 12. November 2019 das zweite BusinessCamp Bonn ausrichten!

Das BusinessCamp ist ein themenspezifisches Barcamp, das sich explizit an ExistenzgründerInnen sowie kleine und mittelständische Unternehmen richtet. Nach der Auftaktveranstaltung im letzten Jahr, bei der vor allem Themen rund um Social Entrepreneurship besprochen wurden, widmen wir uns 2019 der digitalen Transformation kleiner und mittelständischer Unternehmen und befassen uns mit der Frage, wie GründerInnen und etablierte UnternehmerInnen den Wandel aktiv mitgestalten können.

Du möchtest beim BusinessCamp Bonn am 12.11.2019 dabei sein? Dann hol’ dir jetzt dein Ticket und folge uns auf Twitter unter @BusinessCampBN!

WAS IST EIGENTLICH EIN BARCAMP?

Ein Barcamp ist eine grundsätzlich für alle offene Art von Konferenz, bei der die Teilnehmenden gleichzeitig Akteure sind. Erst am Veranstaltungstag werden vor Ort Sessions angeboten und über einen gemeinsam erstellten Zeitplan organisiert. Jeder bringt etwas mit, ein Thema, Diskussionsbeiträge, Fragen – und kann viel mitnehmen.

Persönlicher fachlicher Austausch und Diskussionen bieten die Grundlage, um Wissen zu vertiefen, neue Ideen zu entwickeln oder eigene Projekte vorzustellen. Das (temporäre) Du ist eines der schönen Besonderheiten, die einen Austausch auf Augenhöhe fördern.

WIE GENAU LÄUFT EIN BARCAMP AB?

Als Barcamp-Neuling ist es oft schwierig, sich das Veranstaltungsformat vorstellen zu können. Um diese Problematik zu umgehen, haben die netten Kolleginnen und Kollegen von Tourismuszukunft ein wunderbares Erklärvideo erstellt.

WELCHE SESSIONS WERDEN BEIM BUSINESSCAMP ANGEBOTEN?

Sessions werden auf Barcamps traditionell erst am Veranstaltungstag geplant. Die Allgemeinheit wird dann im Rahmen der Pitches (Kurzvorstellungen auf der Bühne) durch Handzeichen signalisieren, wie groß das Interesse ist. Je höher das Interesse, desto größer wird der Raum sein, in dem die Session stattfinden wird.

Eine gelungene Session lebt vom Dialog. Reine Selbstdarstellungen, Produktpräsentationen oder Unternehmensvorstellungen sind verpönt. Ein Barcamp ist eine Austauschplattform, bei der Wissen geteilt, Fragen gestellt und Themen gemeinsam erarbeitet werden können.

Beim diesjährigen BusinessCamp möchten wir uns thematisch mit der Digitalisierung in kleinen und mittelständischen Unternehmens (KMUs) befassen. Was sind hier die Chancen und Herausforderungen und wie können diese erfolgreich bewältigt werden? Deine Session muss nicht großartig vorbereitet sein, kann sogar ganz spontan entstehen.

Dennoch ist es nicht unüblich, sich schon vorher Gedanken zu machen. Falls du bereits eine Idee für eine Session hast, trage dich gerne in unseren unverbindlichen Sessionplan ein!

ABLAUF

09:00 Uhr: Einlass und ganz viel Kaffee und Tee
10:00 Uhr: Begrüßung, Vorstellungsrunde, Sessionplanung
11:30 Uhr: Sessionrunde 1
12:15 Uhr: Sessionrunde 2
13:00 Uhr: Gemeinsame Mittagspause
14:00 Uhr: Sessionrunde 3
15:00 Uhr: Sessionrunde 4
16:00 Uhr: Sessionrunde 5
17:00 Uhr: Abschluss und Feedback-Runde

INFOS

Telekom Campus
Landgrabenweg 151
53227 Bonn

🚁 Alle Informationen zur Anreise findest du hier!

Um dein leibliches Wohl musst du dir keine Sorgen machen! Es wird sowohl Frühstück als auch warmes Mittagessen geben. Am Nachmittag servieren wir noch Kuchen. Wasser, Kaffee und Tee sind natürlich ganztägig verfügbar.

Das Barcamp wird durch zahllose Fotos und Videos von Teilnehmenden festgehalten, die oft ohne Umschweife im Internet landen. Es ist fast unumgänglich, dass man auf der einen oder anderen Aufnahme landet. Wenn du das nicht möchtest, gib das bitte den jeweiligen Foto-/Videografen zu erkennen und setze dich am besten nicht so hin, dass es gar nicht anders geht, als dich abzubilden. 😉

Um alle Tweets, Posts, Fotos und Videos zu sammeln und allen Teilnehmenden verfügbar zu machen, freuen wir uns über die Verwendung des Hashtags #BizBonn19.

Keine Angst, auch wenn wir am Telekom Campus sind, musst du nicht in magentafarbenen Tretern aufschlagen. 😉 Komm, wie du dich am wohlsten fühlst!

Wie auf Barcamps üblich gilt traditionell das (temporäre) Du.

Nach der Begrüßung und vor der Sessionplanung stellen sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer kurz vor. Das geschieht durch Nennung des Namens und dreier Hashtags (Stichworte). Beispiel: „Mein Name ist Gerda Musterfrau und meine Hashtags sind #kariert, #liniert und #gepunktet“. So lernen wir uns allen schnell kennen und sehen, welche anderen Teilnehmenden ggf. die gleichen Interessen haben.

Alle Räume sind mit einem Beamer und einer Flipchart ausgestattet. Laptop und andere Geräte musst du bitte selbst mitbringen. Achtung Mac-Nutzer: Denke an den Adapter!

WLAN wird selbstverständlich in allen Räumen vorhanden sein. Es wäre trotzdem nett, wenn du das WLAN nicht zum Download größerer Datenmassen (Updates, Filme etc.) verwendest.

Denk bitte dran, Akkus etc. aufzuladen! Es gibt Steckdosen, aber nicht immer zur passenden Zeit an der passenden Stelle. Profis haben mobile Akkus dabei oder erweitern ihren Freundeskreis mittels einer mitgebrachten Mehrfachsteckdose.