Sessions

Ses­si­ons wer­den auf Bar­camps tra­di­tio­nell erst am Ver­an­stal­tungs­tag geplant. Die All­ge­mein­heit wird dann im Rah­men der Pit­ches (Kurz­vor­stel­lun­gen auf der Büh­ne) durch Hand­zei­chen signa­li­sie­ren, wie groß das Inter­es­se ist. Je höher das Inter­es­se, des­to grö­ßer wird der Raum sein, in dem die Ses­si­on statt­fin­den wird.

Eine gelun­ge­ne Ses­si­on lebt vom Dia­log. Rei­ne Selbst­dar­stel­lun­gen, Pro­dukt­prä­sen­ta­tio­nen oder Unter­neh­mens­vor­stel­lun­gen sind ver­pönt. Ein Bar­camp ist eine Aus­tausch­platt­form, bei der Wis­sen geteilt, Fra­gen gestellt und The­men gemein­sam erar­bei­tet wer­den können.

Beim dies­jäh­ri­gen Busi­nes­s­Camp möch­ten wir uns the­ma­tisch mit der Cyber-Sicher­heit in klei­nen und mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men (KMUs) befas­sen: Was sind hier die Chan­cen und Her­aus­for­de­run­gen und wie kön­nen die­se erfolg­reich bewäl­tigt werden?

Sessionvorschläge

Dei­ne Ses­si­on muss nicht groß­ar­tig vor­be­rei­tet sein, kann sogar ganz spon­tan ent­ste­hen. Den­noch ist es nicht unüb­lich, sich schon vor­her Gedan­ken zu machen. Wenn du möch­test, kannst du bereits jetzt einen Ses­si­onvor­schlag unver­bind­lich ein­rei­chen. Das hilft ande­ren Teil­neh­men­den, eine Idee von den Inhal­ten zu bekom­men, ist also gern gesehen!

Sessionarchiv