Alle Informationen

Ablauf

09:00 Uhr: Tech­nik­test und Warm-up
10:00 Uhr: Begrü­ßung, Vor­stel­lungs­run­de, Ses­si­onpla­nung
11:30 Uhr: Ses­si­onrun­de 1
12:15 Uhr: Ses­si­onrun­de 2
13:00 Uhr: Gemein­sa­me Mit­tags­pau­se
14:00 Uhr: Ses­si­onrun­de 3
15:00 Uhr: Ses­si­onrun­de 4
16:00 Uhr: Ses­si­onrun­de 5
17:00 Uhr: Abschluss und Feed­back­run­de

Veranstaltungsort und Anreise

Ab 26. Sep­tem­ber, ca. 16 Uhr, wird auf dei­ner Bestell­sei­te ein But­ton ein­ge­blen­det, der dich direkt in die vir­tu­el­le Loca­ti­on bringt. Kei­ne Sor­ge, wir erin­nern dich recht­zei­tig per E‑Mail noch ein­mal!

Die Anrei­se an das digi­ta­le End­ge­rät dei­ner Wahl müss­test du bit­te selbst­stän­dig orga­ni­sie­ren.

Hashtag

Um alle Tweets, Posts, Fotos und Vide­os zu sam­meln und allen Teil­neh­men­den ver­füg­bar zu machen, freu­en wir uns über die Ver­wen­dung des Hash­tags #BizBonn20.

Dresscode

Es ist ein Bar­camp, du kannst also den nor­ma­len Home­of­fice-Dress tra­gen. Wie der aus­sieht, wird eine der span­nen­den Fra­gen am 27. Okto­ber sein. 😉

Anrede

Wie auf Bar­camps üblich gilt tra­di­tio­nell das (tem­po­rä­re) Du. Kön­nen Sie auch auf die­ser Web­site sehen.

Vorstellungsrunde und Sessionplanung

Nach der Begrü­ßung und vor der Ses­si­onpla­nung stel­len sich alle Teilnehmer/innen kurz vor. Das geschieht durch Nen­nung des Namens und drei­er Hash­tags (Schlag­wor­te). Bei­spiel: „Ger­da Mus­ter­frau, #kariert #liniert #gepunk­tet“. So ler­nen wir uns allen schnell ken­nen und sehen, wel­che ande­ren Teil­neh­men­den ggf. die glei­chen Inter­es­sen haben.

Danach beginnt die Ses­si­onpla­nung. Jede/r Teil­neh­men­de darf kurz den Titel und den Inhalt der Ses­si­on vor­stel­len. Danach fra­gen wir das Inter­es­se im Publi­kum ab, um einen pas­sen­den Raum zuzu­wei­sen. Ses­si­ons müs­sen nicht vor­be­rei­tet sein, kön­nen auch ganz spon­tan ent­ste­hen, zum Bei­spiel eine Fra­ge, die dann in einer Run­de beant­wor­tet wird. Eine Ses­si­on dau­ert maxi­mal 45 Minu­ten und kann alles sein, eine Prä­sen­ta­ti­on, eine Dis­kus­si­on, ein Work­shop, eine Exkur­si­on und so wei­ter. Es ist euer Bar­camp, macht was draus!

Ausstattung der Sessionräume

Die vir­tu­el­len Räu­me sind Video­kon­fe­ren­zen, die den übli­chen Funk­ti­ons­um­fang haben: Gemein­sa­mes Gespräch, Tei­len des Bild­schirms (z.B. einer Prä­sen­ta­ti­on, einer Web­site etc.), White­board und bis zu acht Brea­k­out-Räu­me für Klein­grup­pen. Außer­dem gibt es einen Text­chat und eine gemein­sa­me Notiz­funk­ti­on in jedem Raum.